Read e-book online Die Maler des Kubismus PDF

By Guillaume Apollinaire

Show description

Read or Download Die Maler des Kubismus PDF

Best german_1 books

Tom! Striewisch's 100 clevere Tipps: Digitalfotografie: Aufnahmetechnik - PDF

Digitalfotografie hat sich zu einem festen Bestandteil unseres alltäglichen Lebens entwickelt. Viele Hobby-Fotografen nutzen aber die zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten nicht, die Digitalkameras und Handys bieten. Der Autor Tom! Striewisch erklärt auf verständliche Weise, wie mit einfachen Mitteln die Digitalfotografie besser genutzt werden kann.

Extra resources for Die Maler des Kubismus

Example text

Das Mitleid ließ Picasso herber werden. Die Plätze ertrugen einen Gehenkten, der sich gegen die Häuser aufreckte, zu Häupten schräger Passanten. Diese Gerichteten erwarteten einen Erlöser. Der Strick hing wundersam über die Mansarden hinaus; die Glasscheiben flammten mit den Blumen der Fenster. In Kammern zeichneten arme Maler beim Lampenlichte nackte Figuren mit üppigem Haar. Die ver47 lassenen Frauenschuhe neben dem Bett kennzeichneten eine zärtliche Hast. DIE Ruhe kam nach dieser Raserei. Die Harlekine leben unter dem Flitterwerk, während die Malerei ihre Farben sammelt, erwärmt oder bleicht, um die Kraft und die Dauer der Leidenschaften auszudrücken; während die durch das Trikot begrenzten Linien sich krümmen, sich schneiden oder hochschießen.

Man sagt von einem italienischen Maler, daß er mit Fäkalien zu malen pflegte; während der französischen Revolution malte einer mit Blut. Man kann mit allem Möglichen malen: mit Pfeifen, mit Briefmarken, mit Postoder Spielkarten, mit Kandelabern, mit Wachstuchfetzen, mit Bierschaum, mit buntem Papier, mit Zeitungen. Mir persönlich genügt es, die Arbeit zu sehen; man muß die Arbeit sehen; an der Arbeitsmenge, die ein Maler aufgebracht hat, mißt man den Wert eines Kunstwerks. Delikate Kontraste, die parallel laufenden Linien, eine handwerkliche Leistung, zuweilen sogar das Objekt, mitunter ein Hinweis, manchmal eine Aufzählung, die sich individualisiert, weniger Anmut als Grobschlächtigkeit.

Da sie alterten, sind sie närrisch geworden, wie Könige mit zu vielen Elefantenherden, die kleine Zitadellen tragen. Es gibt Reisende, welche die Blumen und die Sterne verwechseln. Gealtert, so wie Rinder etwa mit fünfundzwanzig Jahren sterben, haben die Jungen gestillte Säuglinge zum Monde geführt. In einem reinen Lichte verstummen die Frauen; ihre Leiber sind engelhaft und ihre Blicke erzittern. Der Gefahr wegen ist ihr Lächeln innerlich. Sie warten auf das Entsetzen, um unschuldige Sünden zu beichten.

Download PDF sample

Die Maler des Kubismus by Guillaume Apollinaire


by Edward
4.4

Rated 4.05 of 5 – based on 18 votes