Hermann Kessler's Deutsch für Ausländer, Teil 2: Schneller Fortgang PDF

By Hermann Kessler

Show description

Read or Download Deutsch für Ausländer, Teil 2: Schneller Fortgang PDF

Similar german_1 books

Download e-book for iPad: 100 clevere Tipps: Digitalfotografie: Aufnahmetechnik - by Tom! Striewisch

Digitalfotografie hat sich zu einem festen Bestandteil unseres alltäglichen Lebens entwickelt. Viele Hobby-Fotografen nutzen aber die zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten nicht, die Digitalkameras und Handys bieten. Der Autor Tom! Striewisch erklärt auf verständliche Weise, wie mit einfachen Mitteln die Digitalfotografie besser genutzt werden kann.

Additional info for Deutsch für Ausländer, Teil 2: Schneller Fortgang

Sample text

Ich beschäftige mich in Deutschland mit der deutschen Sprache (sich beschäftigen). Das ist für mich eine gute Beschäftigung (e Beschäftigung), eine praktische Beschäftigung, bei der ich viel lerne. : Wer sich, wie du, viel und gern beschäftigt, ist fleißig. Kannst du mir das Gegenteil von fleißig sagen? : Das Gegenteil von fleißig ist faul. : Wie heißt das Gegenteil von arbeitsam? : Das weiß ich nicht. Sag es mir! : Wer gern arbeitet ist arbeitsam. Wer der Arbeit aus dem Weg geht, ist arbeitsscheu (scheu > arbeitsscheu).

Feldgrau ist die Farbe der Uniformen (e Uniform). TOM: Von weiß bildet man silberweiß, schneeweiß und kreideweiß und von schwarz tiefschwarz und kohlschwarz, d. h. schwarz wie Kohle. MARIA: Schwarz ist die Farbe der Trauer (traurig > e Trauer). Weiß ist die Farbe der Reinheit (rein > e Reinheit). TOM: Rot ist die Farbe der Liebe (e Liebe). Blau ist die Farbe der Treue (e Treue). Grün ist die Farbe der Hoffnung (e Hoffnung). MARIA: Grau ist die Farbe der Not (e Not). Gelb ist die Farbe des Neides (r Neid > neidisch = traurig sein, weil der andere etwas hat).

Viele Leute lächeln auch bei uns etwas lachen), andere aber achten sehr darauf, daß sie darüber (lächeln mit ihrem Titel angeredet werden. Bei den meisten Titeln kann man den Namen weglassen und schreiben: Sehr geehrter Herr Direktor! Sehr verehrter Herr Professor! Sehr geehrter Herr Doktor! Wenn Doktor abgekürzt wird, muß der Name dahinter stehen (kurz > kürzen > ab/kürzen). Man schreibt dann: Sehr geehrter Herr Dr. Lange! = Da wir jetzt die Anreden kennen, können wir mit einem Brief beginnen.

Download PDF sample

Deutsch für Ausländer, Teil 2: Schneller Fortgang by Hermann Kessler


by Richard
4.3

Rated 4.37 of 5 – based on 46 votes