Download PDF by Helge Toutenburg, Christian Heumann: Deskriptive Statistik: Eine Einführung in Methoden und

By Helge Toutenburg, Christian Heumann

ISBN-10: 3540363386

ISBN-13: 9783540363385

Statistische Verfahren werden in der Wirtschaft, in den Natur- und Sozialwissenschaften eingesetzt. Die Statistik gilt trotzdem als schwierig. Um diese Hemmschwelle zu ?berwinden, geben die Autoren eine didaktisch ausgefeilte, anwendungsbezogene Einf?hrung in die Methoden der deskriptiven Statistik und Datenanalyse. Anhand praxisnaher Beispiele werden die Ideen des Datenmanagements und der Datenauswertung unter Einsatz von SPSS beschrieben. Viele ?bungsaufgaben (mit L?sungen) unterst?tzen das (Selbst-) Studium der Leser. Das Buch deckt den Stoff Statistik I an deutschsprachigen Universit?ten vollst?ndig ab. In dieser f?nften Auflage neu und - f?r diesen Leserkreis - konkurrenzlos sind die Kurzeinf?hrung in die praktische Handhabung von SPSS, die Einf?hrung in die Methoden zur Behandlung fehlender bzw. unvollst?ndiger Daten, Ma?e und Modelle f?r das Rater-Agreement sowie explorative Grafiken f?r mehrere Variablen.

Show description

Read or Download Deskriptive Statistik: Eine Einführung in Methoden und Anwendungen mit SPSS, 5.Auflage PDF

Similar german_1 books

Read e-book online 100 clevere Tipps: Digitalfotografie: Aufnahmetechnik - PDF

Digitalfotografie hat sich zu einem festen Bestandteil unseres alltäglichen Lebens entwickelt. Viele Hobby-Fotografen nutzen aber die zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten nicht, die Digitalkameras und Handys bieten. Der Autor Tom! Striewisch erklärt auf verständliche Weise, wie mit einfachen Mitteln die Digitalfotografie besser genutzt werden kann.

Extra resources for Deskriptive Statistik: Eine Einführung in Methoden und Anwendungen mit SPSS, 5.Auflage

Example text

4) nutzen. 3. Betrachten wir das klassierte Merkmal ‘Kaltmiete’ aus der Studentenbefragung (vgl. 1) mit den Klassen [0; 100), [100; 200), [200; 300), [300; 400), [400; 500]. 2 angegeben. 4) erhalten wir hier z. B. 34 2. 2. 179. 9 % der Studenten zahlen eine Kaltmiete zwischen 225 und 325 EUR. 3 Grafische Darstellung Die H¨ aufigkeitstabelle stellt eine erste M¨ oglichkeit zur Veranschaulichung der Daten dar. Meist wird jedoch eine grafische Darstellungsform verwendet, da diese leichter verst¨ andlich ist und die Information ‘auf einen Blick’ liefert.

Um eine interpretierbare und u ¨berschaubare Verteilung zu erhalten, fassen wir mehrere Merkmalsauspr¨ agungen zu einer Klasse zusammen. Die Breite der Klassen, und damit deren Anzahl, kann sich entweder an sachlogischen Gegebenheiten orientieren oder rein willk¨ √ urlich sein. Um eine brauchbare Veruhren teilung zu erhalten, sollten etwa k = n Klassen gebildet werden. Wir f¨ dazu folgende Bezeichnungen ein: k Anzahl der Klassen ej−1 untere Klassengrenze der j-ten Klasse ej obere Klassengrenze der j-ten Klasse Klassenbreite der j-ten Klasse dj = ej − ej−1 aj = 12 (ej + ej−1 ) Klassenmitte der j-ten Klasse nj Anzahl der Beobachtungen in der j-ten Klasse.

Alternative H¨ aufigkeitsverteilung Note 1 2 3 4 5 È Anzahl 137 13 56 140 58 404 50 % der beobachteten Werte gr¨ oßer oder gleich dem Median sein sollen. 5 bezeichnet. 5 gegeben, wobei F die empirische Verteilungsfunktion ist. Diese Gleichung hat je nach Gestalt von F entweder keine oder genau eine oder sogar unendlich viele L¨ osungen. 5 = x((n+1)/2) falls n ungerade 1 (x + x ) falls n gerade. 4) F¨ ur ungerades n ist der Median der mittlere Wert der Beobachtungsreihe, also ein tats¨ achlich beobachteter Wert.

Download PDF sample

Deskriptive Statistik: Eine Einführung in Methoden und Anwendungen mit SPSS, 5.Auflage by Helge Toutenburg, Christian Heumann


by William
4.5

Rated 4.89 of 5 – based on 45 votes